Archiv für den Monat März 2013

Neues.

Der Blog soll bunter werden! Daher gibt es nun Fotos von meinen Hauptmahlzeiten!

20130327-190623.jpg

Sportlich war ich heute auch wieder. Vor der Arbeit war ich heute auf dem Crosser (15min) und auf dem Fahrrad (20min) der Schrittzähler steht bei 8km.

Ich bin heute so unglaublich müde und werde wohl früh ins Bett fallen!

Kummer, Sport und… Brokkolisuppe.

Seit Freitag versuche ich meinen Liebeskummer mit Sport zu bewältigen. Offenbar bin ich nun wieder Single. Fühlt dich zur Zeit alles eher falsch als richtig an. Das essen klappt zum Glück ganz gut. Keine Fressattacken! Ich hoffe es bleibt so.
Heute ging ich durch die Stadt und sah ein kleines Grüppchen auf dem Boden sitzen. Irgendwas dampfte dort. Das erregte meine Aufmerksamkeit. Ich schaute also ein zweites mal hin. Und sah, dass die dort tatsächlich kochten! Vor dem Topf stand ein Schild: „Einen Teller Brokkolisuppe für ein Lächeln“ ich wollte zwar keine Suppe aber gelächelt hab ich trotzdem und das kommt momentan nicht oft vor.

Heute war ich wirklich fleißig:

Zu Fuß gelaufen: 11km

Fahrrad fahren im Fitnessstudio: 45 min

Powerplate: 20min

Das macht ganze 11aktivpoints!

Essenstechnisch lief es heute auch gut.

Foodbook:
Laugenstange 8PP
Maracuja-Limo im lieblingscafe mit einer lieben Freundin: 3PP
Joghurt 2PP
Dann haben die Kinder in der Kita und Ferienbetreuung für mich gebacken. Zuhause haben wir es uns damit gemütlich gemacht und ich habe ganz grob 8PP berechnet
Außerdem gab es dann noch einen selbstgemachten Wrap für 4PP

Ich werde nun ins Bett und hoffentlich einen tiefen Schlaf fallen!

Durststrecke.

Die letzte Woche war ich gut im Plan, hab  mich sogar mehr bewegt und was passiert? Nichts. Puh ist das frustrierend! Ich habe ja nun Freitags Wiegetag, dh. ich habe mich 1,5 Wochen nicht gewogen. Und trotzdem: NICHTS. Gnaarrrrrr!

Am Freitag nach dem Treffen habe ich dann eine Bekannte getroffen die ich bei Weight- Watchers online kennengelernt habe. Wir haben uns auf anhieb sehr gut verstanden und war 2 Std. spazieren. Mein Pedometer zeigte am Ende des Tages 15km.

Ab sofort wollen wir nun öfters mal zusammen spazieren gehen oder uns einfach so treffen. Ich freu mich.

Am Samstag bin ich dann im Fitnessstudio 40 min.  auf dem Fahrrad. Ich war sehr aufgewühlt und habe daher doppelt so kräftig und schnell in die Pedale getreten bei lauter Musik in den Ohren.

Heute war es sportlich gesehen dann eher ruhig. Ich werde noch 15 min auf das Trampolin gehen und etwas für den Bauch tun.

Ich hoffe ihr hattet ein schönes Wochenende!

Gut geplant.

Die letzten 2 Tage habe ich wenig geplant. So wurde gestern das Bonbonglas auf der Arbeit und heute das Brunchen zum Problem. Aufgeschrieben habe ich es dennoch und ich lobe mal wieder das Wochenextra, ohne das wäre ich nämlich aufgeschmissen.

Kurzerhand ging ich heute ins WW- Center und kaufte mir den Mahlzeitenplaner.

Produktbeschreibung:

„NEU: Mein Mahlzeitenplaner
limitierte Auflage Mit dem neuen Mahlzeitenplaner können Sie 38 Wochen im Voraus planen, was Sie essen und trinken möchten; morgens, mittags und abends. Behalten Sie den ProPoints® Wert der einzelnen Mahlzeiten einfach im Blick und notieren Sie auf der separaten Einkaufsliste, die noch fehlenden Lebensmittel mit dem praktischen beiliegenden Stift.“

Im Onlineshop ist er für 5,95€ zu haben, ich habe nur 3,95€ bezahlt!

Der Mahlzeitenplaner hat hinten 2 Magnete, so dass er prima am Kühlschrank angebracht werden kann! Daraufhin hab ich direkt meine Magnet- und Zettelsammlung entfernt. So sieht es jetzt aus:

Bild

 

Um weitere Patzer zu vermeiden habe ich nun auch die Woche durchgeplant!

Bild

 

Mein Foodbook heute ist auch ne kleine Sensation:

Brunch (Brötchen, Croissant, Ei, Mousse au Chocolat usw usw *seufz*) 32PPUnd deswegen gibt es den Rest des Tages nur noch Obst und Gemüse für 0PP

und ab morgen geht es gut geplant weiter!

Das sagt der Schrittzähler:

12243 Schritte, 7,95km gelaufen: 3 Aktiv- Points

Und nachher geht es noch 15 min auf das Trampolin!

Habt einen schönen Abend!

 

Wieder im Treffen.

Freitag war ich bei meinen neuen Nachbarn: Zwei Straßen weiter hat ein Weightwatchers- Center aufgemacht. Aufgebaut ist das ganze wie ein kleiner Laden in dem man sämtliche Produkte kaufen kann. Zudem gibt es an 6 Tagen in der Woche mehrmals täglich Treffen in einem seperaten Raum.

Freitags um 10 werde ich nun immer dorthin gehen und somit verlege ich meinen Wiegetag von Montag auf das Ende der Woche.

Es war toll, informativ und die Leitung sehr erfrischend.

Heute hab ich ganz spontan eine Std was für Bauch, Beine und Po gemacht.

Ich hoffe die nächste Woche wird ruhiger und ich komme noch regelmäßiger zum bloggen!

Nun werde ich es mir gemütlich machen und The Biggest Loser gucken!

Wer schaut es noch? Habt ihr schon einen Favoriten?

Mein Leben.

Wilkommen im Chaos. Die letzten Tage waren wieder sensationell durcheinander, so dass ich kaum zum bloggen gekommen bin. Ein kurzer Rückblick:

Montag:

Leider waren sowohl die Zahlenschlösser als auch das Schlüsselloch vom Eingangstor des Ladens so zugefroren, dass ich sie nicht drehen konnte! Als Nichtraucherin hab ich auch kein Feuerzeug in der Tasche, so kam ein netter mann aus dem Büro nebenan mit dem Wasserkocher. Wir „gossen die Schlösser auf“ und ich verbrühte mir prompt die Hand. ICH WILL FRÜHLING!

Auf der Arbeit bekam ich einen Anruf: Mein großer Sohn wurde von seinem Vater aus der Schule abgeholt, ihm ginge es nicht gut. Schade nur, dass dieser den Schlüssel für die Leihoma (welche jeden Montag auf die Kids aufpasst bis ich von der Arbeit komme) mit genommen hat. Frau M. hat leider auch kein Handy… Ich habe dann versucht sie zu informieren in dem ich in der KiTa des kleinen angerufen habe. Frau M. (Leihohma) solle direkt zu mir den Schlüssel aus dem Laden holen und dann mit dem kurzen nach Hause. Das ist mehr oder weniger gut gegangen… Ausserdem erfuhr ich, dass es nun soweit ist: Das Futzikind ist großes Bruder. Mein Exmann+ Freundin haben ihr Kind bekommen. Irgendwie hat mir das an diesem Tag mehr zugesetzt als erwartet. Ich weiß nicht warum.

Dienstag lag der große Schnubsel den ganzen Tag mit 40 Fieber auf dem Sofa und litt vor sich hin. Während sich vor meiner Tür so einiges abspielte. Ich muss sagen ich bin immer noch geschockt:

Ich traf eine bekannte vor der Haustür, welche völlig entsetzt sagte: „Das Jugendamt steht vor meiner Tür“. Ich war etwas irritiert und versuchte herrauszufinden was dort los ist. Wir gingen gemeinsam zu den Beamtinnen hin und ich stellte mich vor. Daraufhin sagte meine Nachbarin: „Können wir das nicht auch bei Frau W. (ich) besprechen?“ ich war nun völlig verwundert. Die Damen vom Jugendamt sagten, dass dies nicht möglich sei, da man sich einen Überblick über ihre Wohnsituation verschaffen wolle. Sollte ihnen das weiterhin verweigert werden würden sie sich anders Zutritt verschaffen. Mein Magen verkrampfte sich, ich ahnte bereits das hier irgendwas nicht stimmte. Ich kenne diese Frau vom sehen, hin und wieder treffen wir uns bei meiner Nachbarin mit welcher ich engeren Kontakt habe und reden ein bisschen. Ich wäre nie auf den Gedanken gekommen, dass die kleine S. in einer verwahrlosten Wohnung lebt oder ähnliches! Ich verabschiedete mich und bot ihr an anschliessend auf einen Tee rüber zu kommen. Bis dahin hoffte ich noch auf ein Missverständnis.Nach ca. 2 Std kam dann noch ein weiteres Auto, parkte schief auf dem Bürgersteig und die Dame welche ausstieg ging ebenfalls in das Haus. Anschließend kam ein Krankenwagen, die Bekannte stieg mit einem Koffer ein. Kurze Zeit später gingen die zwei Frauen vom Jugendamt mit 2 kleinen rosa Koffern Richtung Kindergarten. Mir zog es mein Herz zusammen!
Später erfuhr ich, dass die kleine S. im Kinderheim ist, da die Wohnung total Chaotisch war und wohl einige andere Dinge im Umfeld nicht so sind wie es für ein Kind wünschenswert ist. Die Mutter ist nun in der Psychatrie. Uff. Und ich wohne nebenan und krieg nichts mit.

Mittwoch großes Kind leider immer noch so krank, dass ich nicht arbeiten gehen kann. Dennoch musste ich einige Besorgungen machen und war letztendlich nur unterwegs. Zwischendurch war ich immer in der Wohnung um nach meinem Schnubsel zu gucken! Abends bekam ich dann Ohrenschmerzen und sah mich auch schon wieder krank auf dem Sofa liegen. Ich hab ernsthaft keine Lust mehr auf dieses ganze krank sein!!!

Heute wiederholte sich nochmal das Schlüsseldrama. Mehr dazu später. Wir mussten mit dem Futzikind zum HNO, da er seit geraumer Zeit schlecht(er) hört und ständig verschnottet ist. Ich habe die Chance genutzt und mich gleich mit untersuchen lassen, da Hals und Ohren immer noch wehtun. Der große hat tapfer mit uns gewartet. Nachdem wir eine Std. im Wartezimmer vergessen wurden ging es dann zum Glück schnell. Fazit: Kleines Kind muss operiert werden. Polypen raus, Paukenröhrchen rein.
Mutter bekommt endlich Antibiotikum, da Hals immer noch entzündet.
Großes Kind total KO. Will nur noch aufs Sofa.
Wir haben dann das Futzikind in die Kita gebracht und der große sollte schnell aufs sofa. Also gab ich ihm den Wohnungsschlüssel und ich wollte in 45 min. nachkommen da ich ja noch Therapie hatte. Nachbarn waren informiert, er sollte mich anrufen sobald er zuhause ist. Kurzer Zeit später klingelte mein Handy. Meine Nachbarin informierte mich darüber, dass der große sich ausgesperrt hatte weil er zu ihr hoch wollte um mich anzurufen (kam mit dem neuen Telefon nicht klar) und leider den Schlüssel auf dem Wohnzimmertisch hat liegen lassen. Herzlichen Glückwunsch!
Mein Freund kam dann zum Glück nach einer Stunde und rettete uns. ich musste schnell meine sieben Sachen packen um 5 Jungs aus der Kita abzuholen. Immerhin sollte der Geburtstag des kleinen Kindes heute endlich nachgefeiert werden. Das ist dann bis auf die hetzerei zum Glück alles gut verlaufen. Nun habe ich die Füße hochgelegt und hoffe auf ein RUHIGES Wochenende.

Ab heute kommen ausserdem Foodbook noch neue tägliche Fakten dazu! Ich habe jetzt nämlich den Weightwatchers Schrittzähler. Morgen werde ich diesen mal detailiert beschreiben. Ich bin wirklich zufrieden damit!

Foodbook (heute leider nicht vorbildlich, da frustfressen!)

Smacks + Milch 4PPRosinenbrötchen 5PP

12 Toffifee 14 PP

Brotchips 6PP

Haribo 6PP

Pommes Rot Weiß 14PP

ohjemine… Mein Wochenbonus ist definitiv aufgebraucht! Das waren einfach mal 30 Propoints.

Nun die Zahlen des Pedometers:

  • 16941 Schritte
  • 11,01 Km gelaufen
  • 5 Aktiv- Pro Points

Und nun werde ich schnell ins Bett, ich bin sooooo müde! Schlaft gut!