Archiv des Autors: Montagsmodell

Kein Tattoo, kein Festival

Ooooooh habe ich schlechte Laune. Ich bin immer noch krank! Ich ernähre mich vegan, aber so richtig challenge ist weiterhin nicht.

Heute hätte ich meinen tattoo Termin gehabt. Den musste ich aufgrund meines Gesundheitszustands Absagen. Ebenso das Festival auf das ich am Wochenende wollte.

Ich bin traurig.

Verprochen gebrochen.

Tja, nun hatte ich mir vorgenommen wieder lozulegen und dann legt es mich flach. Ich habe mir die Grippe eingefangen.. Ich habe irgendwie alles inkl. 40 Fieber.

Heute wollte  ich dann nicht kochen und habe Wassermelone und nen Orangeneis gegessen, das ist nun alles wieder draussen und ich werde heute auch nichts mehr essen.

Ich bin gespannt wann es mir wieder besser geht und ich starten kann. Sobald ich wieder fit bin melde ich mich hier.

 

Challenge 2.0 reloaded

Hmpf, die letzten 2 Wochenverliefen doch nicht ganz wie gepant. Zwar war jegliches essen Challengetauglich jedoch (meiner Meinung nach zu viel) Zyklusbedingter Heisshunger macht es auch nicht besser. Derzeit habe ich meine Freundin aus Hamburg zu Besuch. Ebenfalls Challengerin (siehe Women’s run) aber auch hungrig.. Also leben wir bis Freitag zwar nach vegan for fit aber nicht ganz so streng.

Heute überlege ich ob der einbruch durch das viele wiegen kam. Ich habe nämlich beim letzten wiegetag ganz plötzlich und meines erachtens nach grundlos ein kg mehr gehabt! Vllt auch Zyklus bedingt? Gemessen habe ich gar nicht mehr seither. Also setze ich Frietag alles auf 0 und ziehe das ganze dann nochmal 30 Tage durch. Bei Fddb habe ich mal die kcal zusammen gezählt. Ich komme auf ca. 1300 kcal wenn ich mich streng nach plan und ohne viel Hazelchoc ernähre. Momentan sind es allerdings ca. 1800 kcal. Ich überlege noch ob ich weiterhin die Kcal zähle oder es lasse!

Also: Freitag gehts hier wieder regelmäßig weiter.

Projekt: Badezimmer

Die letzten Tage habe ich öfters Komplimente bezüglich meiner Haut bekommen. Ich habe eigentlich ganz und gar keine Problemhaut und selten mal einen Pickel der sich verirrt. Meine Haut scheint aber auffallend rosig und strahlend (nicht zu verwechseln mit fettig ;) )

Heute strahle ich zumindest innerlich gar nicht. Ich bin so müde und schlapp. Habe das erste mal seit vegan for fit ein Schläfchen gemacht und prompt mit Halsweh aufgewacht. Bitte keine Erkältung jetzt wo es wärmer wird werden soll.

Die letzten Tage habe ich darüber nachgedacht wie ich unser viel zu weisses Bad ohne Fenster etwas schöner gestalten kann. Nachdem ich viel aussortiert und geputzt habe wurde die Nasszelle heute mit einem Rosa Mädchen verziert:

20130703-202055.jpg

Mir gefällts! Natürlich selbstgemacht und ohne Schablone!

Noch schnell ein Überblick der letzten 2 Tage bevor ich mich zum kreativabend mit einer lieben Freundin treffe. Mehr dazu morgen!

20130703-202247.jpg

20130703-202300.jpg

Erfolgreich und Stolz

Challenge 1.0 ist beendet. Ich kann für mich guten Gewissens sagen, dass ich die Challenge durchgezogen habe. Ja, ich habe mit sicherheit den ein oder anderen Fehler gemacht, aber dafür gibt es Challenge 2.0. Der Weg ist das Ziel.

Am Samstag war mein letzter Vegan für Fit Tag und ich glänze mit Folgenden zahlen:

Datum Gewicht Taille Hüfte Oberschenkel Wade Brust Arm
31.05.13 75,5 102,2 109 61 34 111,5 33
-1,2 -1,7 -1,2 -2,8 0 -5 0
07.06.13 74,3 100,5 107,8 58,2 34 106,5 33
-1,1 -7,5 -3,8 -2,2 -1 0 0
14.06.13 73,2 93 104 56 35 106,5 33
-0,7 -2,5 0 1 0,5 -0,5 0
21.06.13 72,5 90,5 104 57 35,5 106 33
-1,6 -1 -1 0,5 0 -4 -0,5
01.07.13 70,9 89,5 103 57,5 35,5 102 32,5
Gesamt: -4,6 -12,7 -6 -3,5 1,5 -9,5 -0,5

Und nach einiger Überwindung, hier ein Vorher- Nachher- Foto von Challenge 1.0:

20130630-214223.jpg

Resümee:

Ich habe keine einzige Heisshunger Attacke gehabt. Es viel mir erstaunlich leicht auf Weoßmehl und Zucker zu verzichten und ich habe äußerst lecker gegessen. Meine Mahlzen sind kleiner geworden, ich höre auf zu essen wenn ich satt bin. Nach dem essen fühle ich mich nicht mehr träge und müde.

Mein bestes Erlebnis war Challengetag 30! Der Womens Run in Hamburg. 5km in 36 Minuten. Das hätte ich vor 3 Wochen nie für möglich gehalten. Das Glücksgefühl es geschafft zu haben in Bestzeit und dann auch noch im guten Mittelfeld hat mich fast zum heulen gebracht.

Kurz nach dem Lauf habe ich mich für den Color – Run in Dortmund angemeldet. Am 25.8. bin ich dabei! Und ich werde die Bestzeit knacken!

Heute Abend war ich noch auf einem Stadtteil fest. Voller Begeisterung entdeckte ich einen Stand der Veganes Seitan Gyros verkaufte! Sehr Lecker, aber viel zu viel. Nach nem drittel war ich satt. Das Tzaziki war glaube ich aber nicht vegan, ich hab es nicht gegessen!

Morgen startet Challenge 2.0 mit guten Vorsätzen. Mehr dazu in wenigen Stunden. Jetzt brauche ich Schlaf. Ich bin vollkommen übermüdet!

20130630-214414.jpg

20130630-214742.jpg

20130630-214752.jpg

20130630-214940.jpg

Ich wurde in der Facebookgruppe: „Vegans for Fit“ einige Male gefragt wie ich es denn geschafft habe nach 3 Wochen Training 5 km durchzulaufen.

Fakt ist, ch hatte nahezu keine Kondition zum Beginn der Challenge, jedoch laufe ich viel zu Fuß(zäglich 8-10 km). Dann bin ich 1,5 Wochen täglich abwechselnd nach Gefühl gejoggt und gegangen (5-7 km strecke). Einfach nach Gefühl und wenn ich nicht mehr konnte habe ich mir noch ein Ziel ausgesucht und dahin gesprintet um anschließend bei schnellem gehen wieder Kraft zu sammeln. Vor knapp 2 Wochen begann ich mit Pulsuhr von Polar (FT40) zu traninieren und DAS hat mir am meisten gebracht. Ich bekomme den sogenannten Energiepointer angezeigt. Meiner liegt bisher meist bei einer Herzfrequenz von 124. Diese überschreite ich nur leicht (optimalerweise liegt die Herzfrequenz in meinem Fall jetzt zwischen 126 und 130) um meine Fitness zu tranieren. Ich habe das Gefühl, dass mir das Training mit Uhr am meisten gebracht hat!

Viele Grüße!