Schlagwort-Archive: vorher- nacher

Erfolgreich und Stolz

Challenge 1.0 ist beendet. Ich kann für mich guten Gewissens sagen, dass ich die Challenge durchgezogen habe. Ja, ich habe mit sicherheit den ein oder anderen Fehler gemacht, aber dafür gibt es Challenge 2.0. Der Weg ist das Ziel.

Am Samstag war mein letzter Vegan für Fit Tag und ich glänze mit Folgenden zahlen:

Datum Gewicht Taille Hüfte Oberschenkel Wade Brust Arm
31.05.13 75,5 102,2 109 61 34 111,5 33
-1,2 -1,7 -1,2 -2,8 0 -5 0
07.06.13 74,3 100,5 107,8 58,2 34 106,5 33
-1,1 -7,5 -3,8 -2,2 -1 0 0
14.06.13 73,2 93 104 56 35 106,5 33
-0,7 -2,5 0 1 0,5 -0,5 0
21.06.13 72,5 90,5 104 57 35,5 106 33
-1,6 -1 -1 0,5 0 -4 -0,5
01.07.13 70,9 89,5 103 57,5 35,5 102 32,5
Gesamt: -4,6 -12,7 -6 -3,5 1,5 -9,5 -0,5

Und nach einiger Überwindung, hier ein Vorher- Nachher- Foto von Challenge 1.0:

20130630-214223.jpg

Resümee:

Ich habe keine einzige Heisshunger Attacke gehabt. Es viel mir erstaunlich leicht auf Weoßmehl und Zucker zu verzichten und ich habe äußerst lecker gegessen. Meine Mahlzen sind kleiner geworden, ich höre auf zu essen wenn ich satt bin. Nach dem essen fühle ich mich nicht mehr träge und müde.

Mein bestes Erlebnis war Challengetag 30! Der Womens Run in Hamburg. 5km in 36 Minuten. Das hätte ich vor 3 Wochen nie für möglich gehalten. Das Glücksgefühl es geschafft zu haben in Bestzeit und dann auch noch im guten Mittelfeld hat mich fast zum heulen gebracht.

Kurz nach dem Lauf habe ich mich für den Color – Run in Dortmund angemeldet. Am 25.8. bin ich dabei! Und ich werde die Bestzeit knacken!

Heute Abend war ich noch auf einem Stadtteil fest. Voller Begeisterung entdeckte ich einen Stand der Veganes Seitan Gyros verkaufte! Sehr Lecker, aber viel zu viel. Nach nem drittel war ich satt. Das Tzaziki war glaube ich aber nicht vegan, ich hab es nicht gegessen!

Morgen startet Challenge 2.0 mit guten Vorsätzen. Mehr dazu in wenigen Stunden. Jetzt brauche ich Schlaf. Ich bin vollkommen übermüdet!

20130630-214414.jpg

20130630-214742.jpg

20130630-214752.jpg

20130630-214940.jpg

Ich wurde in der Facebookgruppe: „Vegans for Fit“ einige Male gefragt wie ich es denn geschafft habe nach 3 Wochen Training 5 km durchzulaufen.

Fakt ist, ch hatte nahezu keine Kondition zum Beginn der Challenge, jedoch laufe ich viel zu Fuß(zäglich 8-10 km). Dann bin ich 1,5 Wochen täglich abwechselnd nach Gefühl gejoggt und gegangen (5-7 km strecke). Einfach nach Gefühl und wenn ich nicht mehr konnte habe ich mir noch ein Ziel ausgesucht und dahin gesprintet um anschließend bei schnellem gehen wieder Kraft zu sammeln. Vor knapp 2 Wochen begann ich mit Pulsuhr von Polar (FT40) zu traninieren und DAS hat mir am meisten gebracht. Ich bekomme den sogenannten Energiepointer angezeigt. Meiner liegt bisher meist bei einer Herzfrequenz von 124. Diese überschreite ich nur leicht (optimalerweise liegt die Herzfrequenz in meinem Fall jetzt zwischen 126 und 130) um meine Fitness zu tranieren. Ich habe das Gefühl, dass mir das Training mit Uhr am meisten gebracht hat!

Viele Grüße!